Weltwärts gen Tansania

- Oliver Wichert

Piga kura!

Am Sonntag war Wahltag hier in Tansania. Tansania ist, wie viele andere afrikanische Staaten auch, theoretisch eine Demokratie, in der jedoch viele demokratische Grundsätze eher wenig Beachtung finden.
Anders als in einigen anderen afrikanischen Ländern üblich, war die Wahl aber zumindest soweit wir es mitbekommen haben, komplett friedlich. Nach einem 25 km Lauf am Morgen wollten wir am Nachmittag uns ein bisschen das Spektakel ansehen (obwohl wir vorher vor Ausschreitungen gewarnt worden waren) aber es war ruhig wie sonst nie.




Die CCM, die schon seit Nyerere an der Macht ist, wird die Wahl gewinnen, auch wenn es noch keine offiziellen Ergebnisse gibt. Es wird „Wahlwerbung“ betrieben, die die finanziellen Möglichkeiten der anderen Parteien um ein Vielfaches übersteigt und nicht immer als „fair“ gewertet werden kann. Die in den letzen Tagen allgegenwärtigen Wagen- und Motorradkolonnen werden auf den Dörfern gerüchteweise durch Geschenke an die Dorfbewohner kurz vor dem Wahltag ergänzt.
Nach Gesprächen mit Tansaniern verschiedenster Gesellschaftsschichten scheint es mir, als würde auch plumpe Wahlfälschung als selbstverständlich erachtet.
Dennoch gibt es Gerüchte, dass unser Bezirk hier nicht von der CCM gewonnen werden wird. So bleibt wenigstens auf lokaler Ebene ein wenig Spannung bei der Auszählung.
Ich konnte am Sonntag Nachmittag einen Blick auf den Auszählungsvorgang werfen - wo sonst Erdnüsse und Maismehl angeboten werden, standen Tische mit herumfliegenden Zettelbergen, umgeben von ein paar Männern und Frauen.




Ein Zettel wird hochgehalten: „CCM“ heißt es.
Als ich die Fotos mache wird zwar ein wenig irritiert geguckt, doch es werden keine Anstalten gemacht, mich daran zu hindern. Als ich versuche in das Markthaus zu gehen, um mir das ganze aus der Nähe anzusehen, weiß der Wachmann wohl nicht so recht was er tun soll. Was ich denn wolle, fragt er. Ich versuche ihm mitzuteilen, dass ich nur gucken wolle. Er lässt mich ein paar Schritte eintreten, bleibt aber bei mir. Scheint hier nicht üblich zu sein, als normaler Bürger die Auszählung zu begutachten...

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Jan schreibt:

    Moin Olli,

    ich hab grad mal etwas Arbeitszeit anders als vom Arbeitgeber vorgesehen verwendet und Deine ganzen Berichte bis hier gelesen!
    Wirklich extrem interessant, aufregend und cool was Du da berichtest!!
    Klingt ja nach einer wirklich abenteuerlichen Zeit (und Hausmann wirst Du auch gleich nebenbei)!
    Leider muss ich jetzt erst einmal mit dem Arbeiten weitermachen...
    Ich freu mich aber schon drauf, in den nächsten Tagen Deine weiteren Berichte zu lesen und dadurch ein bisschen an Deinen Erlebnissen, Beobachtungen und Einschätzungen teilhaben zu können... :-)

    Ich wünsch Dir noch viel Spaß,
    Jan

    PS: Hamburg, -3 Grad u heavy snow
    PPS: Dass Du dorthin gehts, wo Krawalle angekündigt sind, wird Deine Mom sehr gefreut haben... :-D


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
 
.