Weltwärts gen Tansania

- Oliver Wichert

Marathon




Ich hab ihn hinter mir, wenn auch nicht besonders erfolgreich!
Mit einer glorreichen Zeit von ungefähr 4:40 bin ich heute Mittag doch noch ins Ziel gekommen.
Morgens um halb sieben war Start und pünktlich zwei Minuten vorher war ich im Stadion.
Ich konnte von unserem Hotel (YMCA) aus zu Fuß hingehen und war guter Dinge. Die erste Hälfte lief auch ganz gut, ich bin meine Zeit gelaufen, hatte nette Gespräche mit meinen Leidensgenossen und es war noch kühl.
Doch nach gut 20 Kilometern wollte es nicht mehr so recht, es ging die nächsten 10 Kilometer bergauf und als ich die Höhenmeter auf den letzten 10 wieder herunterlaufen durfte, taten meine Beine schon so weh, dass das bergab Laufen keine große Hilfe mehr war.
Ich bin wohl am Anfang etwas schnell gelaufen und war vielleicht auch insgesamt noch nicht genug auf einen Marathon vorbereitet.
Aber ich glaube ich habe heute viel gelernt und kann irgendwann später nochmal um eine bessere Zeit laufen!

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Netti schreibt:

    Oh Olli, ich bin echt stolz auf dich und beneide dich auch ein bisschen! Jetzt kannst du sicher verstehen, wie ich mich nach meinem 6 km Lauf gefühlt habe :-) In Hamburg ist fast nicht an Laufen zu denken, immer noch ist alles vereist. Allerdings geht es am WE zum Gardasee und da wird es hoffentlich alles schön sein.
    Lieben Gruß Netti

  2. Elena schreibt:

    Hi Olli,
    sportlich, sportlich! Ich hoffe die Gliedmaßen tun nicht alzu doll weh! Auf dem Foto siehst du schon etwas abgenutzt aus, aber wenn ich einen Marathon am Kilimandscharo laufen würde, würde ich hinterher deutlich schlimmer aussehen. (Wenn ich überhaupt im Ziel ankommen würde!);-)
    deine stolze Schwester Enna

  3. Jan schreibt:

    Hey Olli,
    herzlichen Glückwunsch! Das ist doch absolut super...und wenn Du doppelt so lange gebraucht hättest...wer kann schon sagen, dass er einen Marathon am Kilimandscharo gelaufen ist UND beendet hat!! Top! :-)

    Vielen Dank übrigens für die vielen interessanten Erlebnisse (große wie kleine), die Du auf so witzige Art mit uns teilst!
    Ich muss auch nochmal betonen, dass ich tief beeindruckt bin, wie gut Du den Alltag da unten meisterst und wie kreativ man bei mangelnder Ausstattung wird (siehe z.B. Monopoly-Spiel ;-) ).

    Ich wünsch Dir noch viel Spaß und freue mich schon auf den nächsten Bericht,
    Jan

  4. Oliver schreibt:

    Danke für den guten Zuspruch, sehr motivierend!:-)
    Kann es kaum erwarten wieder zu Laufen, hab mir aber leider meinen einen Fuß kaputt gemacht - erstmal ein wenig Pause.
    Bin seit dieser Woche wieder zuhause, gibt aber noch nicht viel zu berichten ;-)

    Netti grüß mir den Gardasee!

    Olli

  5. Oliver Wichert schreibt:

    Hallo Oliver,

    ich habe gerade meinen eigenen Namen gegoogelt und habe Deine Homepage gefunden. Respekt! Ich wünschte, ich wäre auch so sportlich.

    Viele Grüße aus Hessen
    Oliver Wichert


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
 
.